Archiv

Invictus

kurzer Kommentar vorneweg: Dieses Gedicht habe ich zum ersten Mal im Englisch-LK kennengelernt als wir den Film Invictus angeschaut haben. Damals hab ich mich nicht weiter damit beschäftigt und mir fehlen auch jetzt noch genauere Hintergrundinformationen zu dem Gedicht aber ich finde seine Aussagekraft und den Kampfeswillen, den es ausdrückt, einfach bemerkens- und bewundernswert - deshalb habe ich es auch hier mit aufgenommen.

 

Invictus

William Ernest Henley

Out of the night that covers me,
    Black as the pit from pole to pole,
I thank whatever gods may be
    For my unconquerable soul.

In the fell clutch of circumstance

    I have not winced nor cried aloud.
Under the bludgeonings of chance
    My head is bloody, but unbow'd.

Beyond this place of wrath and tears

    Looms but the Horror of the shade,
And yet the menace of the years
    Finds and shall find me unafraid.

It matters not how strait the gate,

    How charged with punishments the scroll,
I am the master of my fate:
    I am the captain of my soul.

14.3.12 09:54, kommentieren

... oder solche, die es werden wollen

1 Kommentar 14.3.12 10:16, kommentieren